Kettwig

30.7.18

Feierabend .

Und wie es so kommt, habe ich wieder etwas vergessen .

Die drei Generationen Mädels (Ehefrau, Tochter, Enkelin) , wollten noch weg . Das Wetter war herrlich und ich musste mir eine Beschäftigung suchen .

Was lager also näher als endlich das Schlauchboot wieder zu Wasserlassen . Allerdings war es schon recht spät und so war die Überlegung ob es sich überhaupt noch lohnen würde . Ich entschied mich für ein eindeutiges ja .

Also fuhr ich nach Essen Kettwig und hatte das Boot innerhalb einer Viertelstunde aufgebaut .

Ich ließ es zu Wasser und hatte heute die keine sportlichen Ambitionen, so dass ich gemütlich über den See paddelte . Ich ließ mich unter die Bäume treiben und aß einen Apfel denn ich hatte noch nichts gegessen und war dementsprechend hungrig . Ein dicker Schluck Wasser aus der mitgeführten Flasche und mir ging es wieder besser .

Als es nach circa einer Stunde nicht mehr ganz so sonnig war, sprich der Sonnenuntergang stand kurz bevor, Paddelte ich zurück zur Einsatzstelle.

Ich hohlte das Boot aus dem Wasser. Auch der Abbau war innerhalb von 15 Minuten erledigt . Zum Glück ist die Fahrtzeit nach Hause nur 25 Minuten und ich war rechtzeitig wieder um 22 Uhr da.

Ich freue mich schon auf das nächste Mal .

Und ein Danke an rrbd RainerSeiner fürs anschupsen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: