Rund Mettmann

Eigentlich wollte ich ja in der Woche nach Ostern jeden Tag eine Tour fahren und über diese hier berichten.
Das hat leider aus diversen Gründen nicht geklappt.
Auch habe ich festgestellt, dass ich Abends nach einer Tour keine Ambitionen mehr habe zu bloggen.
Auch dadurch bedingt, das ich es nicht geschafft habe Word zu überreden die Bloggs hochzuladen.
Das heißt ich muß sie online schreiben und das hochladen der Bilder dauert dann auch immer rel. lange.
vielleicht finde ich dafür ja noch Hilfe/ eine Lösung.

Kommen wir zu gestern:

Vorbereitung:
Erst einmal habe ich nach dem Frühstück die technischen Defekte an den Rädern beheben wollen, welche sich so eingestellt haben.
Das Trike bekam ob des Plattens am linken Vorderrad von der letzten Tour erst einmal einen Flicken spendiert. dieser hielt auch hervorragend, jedoch gab bei 7 Bar Luftdruck dann das Autoventil auf, es dichtete einfach nicht mehr. Also wieder alles runter und Schlauch getauscht.
Ich hoffe ich kann bei einem Reifenhändler neue Ventile und ein Schraubwerkzeug dazu erstehen.

Wie ihr merkt, ich teile nicht den allgemeinen Trend einen Schlauch zu entsorgen wenn ein Loch drin ist.

Weiter zum Trekkingrad. Hier ist mir eine Speiche im Hinterrad gebrochen.
Ich baute also das Rad aus und habe die Speiche (welche ich mir schon in genügender Anzahl besorgte) ausgetauscht. Bei Hohlkammerfelgen, habe ich gemerkt, dass es problematisch ist, den Speichennippel auf der Speiche aufzusetzen, er ist mir mehrfach ich den Hohlraum gefallen, zum Glück aber auch wieder raus gekommen.
Jetzt habe ich einen Trick herausgefunden:
Alte Speiche von hinten auf den Nippel schrauben, dann den Nippel auf die neue Speiche und die Hilfsspeiche wieder rausschrauben, geht super.
Also neue Speiche ist drin, alle Speichen noch mal nachziehen da ich sie zu locker fand und :

KNACK riss die nächste Speiche ab. Weiter und KNACK die Nächste.
Ärgerlich aber besser jetzt als während einer Tour oder einer Fahrten zur Arbeit.
Ich tauschte diese beiden auch noch und zentrierte das Hinterrad.
Das Ergebnis gefällt mir deutlich besser als das letzte Mal wo ich eine Speiche beim Radhändler habe tauschen lassen.

Kommen wir zur Fahrt.
Es war nun schon verhältnismäßig spät.
So beschloß ich eine längere Proberunde durch und um Mettmann zu drehen.
Ich berichtete ja davon, das es ungünstig ist, wenn man zwischen 2 APPS hin und her schalten muß um den WEg zu sehen oder die Aufzeichnung laufen zu lassen.
Mittlerweile fand ich heraus, das ich eine Route auch auf der Runtastic App (auch eine selbst erstellte GPX Datei) anzeigen lassen kann. Das erspart dann das Umschalten.
Ich suchte mir also eine Tour in Runtastic heraus, welche ich nachfahren wollte.
Die Ungefähre Route war mir schon bekannt und sie würde über die Felder führen und schöne Ausblicke von den Höhenrücken über Mettmann und die umliegenden Orte ermöglichen.
Nach ca. 3 km wurde es aber schon ungünstig, da ich mit dem Liegerad den Feldweg, wo die Route abbog nicht fahren konnte, also mußte ich einfach anders weiterfahren. Gut wenn man sich auskennt ….

Nachdem ich dann am Bauernhof vorbei wieder aus dem Tal gekraxelt bin stellte ich fest, dass der linke Vorderreifen sich abermals seiner Luft entledigt hatte. Da konnte auch die schöne Aussicht, 6 km von zu Hause weg, nicht verhindern, dass ich, jott wie deh,  lautstark vor mich hin fluchte.
 Platten1   Platten1.1
Bevor ich jetzt wieder an dieser engen Stelle mit PKW Verkehr versuchte zu flicken, entschied ich mich erst einmal für Aufpumpen. Hab ich schon mal erwähnt, dass meine Pumpe Mist ist? 😉

Das hielt dann für etwa 1,5 Km. Wieder pumpen.
Allerdings war schon eine Tankstelle auf der B7 in Sicht, da wollte ich mich um den Reifen dann wieder kümmern. Nochmal Pumpen, wieder ca. für 1km. die letzten 500m Schob ich dann, da mir die Arme schon weh taten vom Pumpen …..
An der Tankstelle habe ich dann den kompletten Reifen demontiert um endlich den Fehler der zu den ständigen Platten führte zu suchen. Da muß ja was im Reifen stecken…
Platen2
Erfolg!!!!!
Nach richtigem kneten des Mantels, fand ich etwas weißes, das im Mantel steckte und auf der Innenseite unter Druck durchsticht. Dafür mußte ich aber schon sehr genau, ca. 10 min, suchen um es zu finden.
Mit einem Schraubendreher versuchte ich das „Ding“ herauszupopeln. Was auch wieder schwierig war, da es dauernd abbrach. Als ich es draußen hatte, flickte ich den Schlauch und konnte ihn dank der Tankstelle wieder auf 6 Bar Druck bringen. Um es vorwegzunehmen: er hielt bis zu Hause.
Ich habe mich beruhigt und wollte ich gerne noch ein wenig Radfahren.
Also fuhr ich auf grob Richtung Wülfrath.

Blick auf Heiligenhaus und Velbert:
Heiligenhaus_Velbert
Blick auf Mettmann Metzkausen:
Metzkausen
Den Turm in der Mitte des Bildes sehen wir später noch einmal.
Gestern bei meinem Muskelkater (ja hatte ich Markus) habe ich festgestellt, dass ich wohl mit dem linken Bein weniger treten würde. Also versuchte ich heute bewußt mit dem linken Bein fester zu treten, was sich sofort in einem besseren Vorankommen äußerte und richtig Spass machte.
War auch irgendwie nicht so anstrengend.

Da ich gebeten wurde: “ wir wollen Bilder sehen“ das nächste mit Blick auf Mettmann Metzkausen: Metzkausen2
Also weiter runter ins Tal mit einem Blick über die Felder:
Felder2
Das Mettmann zum Glück keine Großstadt wie Wuppertal oder Düsseldorf, schon gar nicht München oder Hamburg ist, sieht man bei der Fahrt durch die Randgebiete:
Siedlung1
Selbst hier kann man immer wieder weit über Mettmanns Dächer, sogar bis nach Wuppertal Dornap gucken:
Mettmann_Vohwinkerl
Der Blick nach Westen zeigt uns dann wieder den Turm von eben:
Metzkausen3
Mettmann bekommt einen Road Stop.
So richtig mit Veranstaltungshalle und so weiter, bin mal gespannt, lange kann es bis zur Eröffnung nicht mehr dauern:
TRuck Stop

Endlich wurde der ehemals gepflasterte Radweg auf unserer Umgehungsstraße neu gemacht.
der Zustand ärgerte mich schon sehr lange, da er mit den 20 Zoll Rädern meines Trikes gar nicht und mit dem Trekkingrad sehr unangenehm zu befahren war.
nun wird er neu gemacht und ich habe ihn schon mal ausprobiert. Es läuft klasse auf der neuen Decke und ich kann ihn dann demnächst in meinen Arbeitsweg einbinden.
Radweg_neu1

Auch von hier öffnet sich der Blick wieder Richtung Mettmann West.
Erkennt ihr den Turm ? 😉
Mettmann_west

Für die städtereisenden Mitleser bin ich dann noch mal durch Mettmann gefahren.
Hier ein Bild der Oberstadt Nähe Kino:
Oberstadt1

Noch eines:
Oberstadt2
Unser Historischer Marktplatz mit der Lambertus Kirche

Lambertus _Kirche

Sieht doch nett aus.
Hier finden auch immer der Weihnachtsmarkt und unserer Heimatfest statt.

Marktplatz1          Marktplatz2

Mit diesem Rad habe ich die Runde gefahren. (Diesmal kein Selfie, Jürgen)
Marktplatz_TRike

Dieses mal habe ich die App durchlaufen lassen, man erkennt deutlich in den Aufzeichnungen wieviel Zeit so ein Platten kostet. Auch das ständige Fotografieren hält natürlich auf.
Da ich aber ja nicht auf der Flucht bin, ist das schon ok (außer der Platten)
Ich hoffe dieser Blog gefällt euch, über Kommentare würde ich mich freuen.

Strecke Rund Mettmann
Strecke2RundMettmann

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: